Anreizkompatible Entlohnung (HS 3)

Dr.-Ing. Hans-Markus Callsen-Bracker


Investitionscontrolling/ Budgetierung

1. Aufgabe

Gehen Sie davon aus, dass der Manager vor Ort anhand des Weitzman-Schemas bezahlt wird. Er soll dazu angereizt werden, den Gewinn G wahrheitsgemäß zu berichten.

a.) Geben Sie die Formel, nach der beim Weitzman-Schema entlohnt wird, an. Benutzen Sie dabei folgende Symbole:

s - Entlohnung des Managers
G – Gewinn
G* - berichteter Gewinn
S – Fixum
a1, a*, a2 - Gewichtungsfaktoren

b.) Skizzieren Sie den Verlauf der Entlohnung s des Managers vor Ort für ein fixes G* in Abhängigkeit von tatsächlich eingetretenen Gewinn G. Beschriften Sie die Achsen und geben Sie für alle Teilbereiche der Entlohnungsfunktion die entsprechende Entlohnungsformel an.

c.) Was besagt das Revelation Prinzip? Lösung anzeigen!

 

d.) Es sollen im Folgenden verschiedene Bemessungsgrundlagen für die Entlohnung des Managers, der das Investitionsvolumen I bestimmt, in einer Situation unter Sicherheit anhand eines vollständig eigen-finanzierten Unternehmens untersucht werden. Es stehen nur einperiodige Investitionsobjekte zur Verfügung. Das Mindestinvestitionsvolumen beträgt 10 Geldeinheiten. Der Manager maximiert seine Entlohnung. Die Investitionsertragsfunktion lautet:

Die Kapitalkosten betragen i=11,11%. Füllen Sie folgende Tabelle aus. Bestimmen Sie dazu jeweils das vom Manager gewählte Investitionsvolumen und machen sie mit einem Kreuz kenntlich ob eine Unter- oder Überinvestitionsanreiz oder kein Fehlanreiz bei der jeweiligen Bemessungsgrundlage entsteht. Runden Sie auf 2 Nachkommastellen.

Bemessungsgrundlage Investitionsvolumen Überinvestitionsanreiz Unterinvestitionsanreiz Kein Fehlanreiz
Gewinn        
RoI        
RoI-Spread        
Residualgewinn        


Lösung anzeigen!

 

2. Aufgabe

a) Nennen Sie die Entlohnungsfunktion bei Bezahlung des Managers vor Ort auf Basis des Weitzman-Schemas. Skizzieren Sie den Entlohnungsverlauf bei gegebenem berichteten Gewinn in Abhängigkeit des tatsächlich eingetretenen Gewinns x. Welche Schwierigkeiten können bei Bezahlung auf Basis des Weitzman-Schemas auftreten?

b) Welches Quantil der Verkaufsresultatsverteilung wird der Außendienstmitarbeiter unter Unsicherheit berichten?

3. Aufgabe

a.) Nennen Sie die allgemeine Formel der Entlohnung des Managers vor Ort nach dem Weitzman-Schema mit den Parametern , a1, , a2. Als Zielgröße soll der Gewinn des vom Manager geleiteten Teilbereichs eingesetzt werden.

b.) Gegeben ist eine Situation, in der Unsicherheit herrscht und der Informationsvorteil des Managers vor Ort darin besteht, dass ihm im Gegensatz zur Zentrale die Verteilungsfunktion der Zielgröße bekannt ist. Was wird der Manager unter der Voraussetzung, dass er versuchen wird, seine erwartete Entlohnung zu maximieren, berichten? Geben Sie die zugehörige Formel an, mit Hilfe derer die Zentrale den Bericht des Managers steuern kann.

c.) Zeigen sie analytisch, dass die Bezahlung des Management vor Ort auf Basis des ROI zu einem Fehlanreiz bei der Wahl des Investitionsvolumens führt. Legen sie dabei eine konkave Investitionsertragskurve zugrunde.

Suche
Mehr zum Thema