Die Grundstellung der Finger (asdf und jklö)

Dr.-Ing. Hans-Markus Callsen-Bracker


Den Ausgangspunkt bildet beim Tippen stets die Grundstellung, in die die Finger immer wieder zurück kommen. Die eigentliche Tipp-Arbeit wird sowohl bei der linken als auch bei der rechten Hand eigentlich nur von jeweils vier Fingern geleistet. Der Daumen ist nur für die Leertaste zuständig. Der Zeigefinger der linken Hand drückt das "f", der Mittelfinger das "d", der Ringfinger das "s" und der kleine Finger das"a". Entsprechend liegen die vier Finger der rechten Hand auf den Buchstaben "j", "k", "l" und "ö".

Prägt Euch gut ein, welcher Finger auf welchem Buchstaben liegt. Am Besten prägt sich ein, welcher Finger zu welcher Taste gehört, indem die folgenden Interaktiven Tipp-Übungen zur Grundstellung der Finger durcharbeitet. Und ja nicht schummeln!

Finger:
Anschlge pro Min.:
0
Fehler pro Min. (ges.):
0
Zeit:
0:00:00.000
Das Tastaturlayout wird geladen, bitte warten ...
... diese Anwendung funktioniert nur mit dem Firefox Browser

© Martin Grädler 2008; Tastatur-Grafik siehe wikipedia.de

Suche