Steuerparadoxon

Dr.-Ing. Hans-Markus Callsen-Bracker


10. Aufgabe

Die Spei Seesalz AG hat in eine Salzreinigungs Anlage investiert, die über 5 Jahre komplett linear abgeschrieben werden soll. Die Maschine war ganz schön teuer und hat 20.000 Euro gekostet. Gott sei dank mindern die Abschreibungen jedes Jahr den zu versteuernden Gewinn. Die prognostizierten sicheren Einzahlungsüberschüsse sind zu den Zeitpunkten t=1 bis t=5: 5.000, 3.000, 7.000, 8.000, 3.000 Euro. Der Gewinn errechnet sich bei diesem wirklich einfach strukturierten Unternehmen, indem von den Cash Flows die Abschreibungen subtrahiert werden. Die einzige Steuer, die die Seesalz AG zahlen muss, ist eine proportionale Gewinnsteuer in Höhe von 40%. Der Kapitalmarktzins beträgt 5 %. Bei der Bestimmung des Kalkulationszinses muss natürlich eine Steueranpassung vorgenommen werden, da auch die alternative Anlage des Kaufpreises zum Kapitalmarktzins steuerpflichtig wäre.

a) Bestimmen Sie den NPV der Investition ohne Berücksichtigung möglicher Steuereffekte!

Lösung anzeigen!

 

b) Welche Steuereffekte kennen Sie?

Lösung anzeigen!

 

c) Bestimmen Sie den Kapitalwert unter Berücksichtigung aller Steuereffekte. Liegt ein Steuerparadoxon vor?

Lösung anzeigen!

 

d) Bestimmen sie die Höhe der unter b) beschriebenen Effekte bei der Investition.

Lösung anzeigen!

Suche
Mehr zum Thema