Kapitalwert und interner Zinsfuß

Dr.-Ing. Hans-Markus Callsen-Bracker


Kapitalwert und interner Zinsfuß

Gap-fill exercise

  
Die richtigen Begriffe aus den Pop-up Menüs auswählen. Am Ende auf den "Korrektur" Button klicken, um sich das Resultat in Prozent anzeigen zu lassen.
Unter einer wird eine Zahlungsreihe verstanden, bei der in der Regel am Anfang eine oder mehrere erfolgen, auf die dann in den folgenden Perioden positive Einzahlungsüberschüssen folgen. Bezieht man alle Ein- und Auszahlungen auf den Zeitpunkt T=0, indem man zukünftige Cash Flows diskontiert und aufaddiert, erhält man den Gegenwartswert oder dieser Zahlungsreihe. Der Barwert einer Investition heißt Kapitalwert oder auf Englisch: . Bezieht man alle Zahlungen auf den Endzeitpunkt des Investitionsprojektes und summiert sie auf, so erhält man den . Das Entscheidungskriterium bei Investitionsentscheidungen lautet nun: Führe die Investitionsobjekte durch, die einen Kapitalwert aufweisen. Objekte mit einem positiven Kapitalwert haben immer auch einen positiven Endwert.

Der Kalkulationszinssatz, bei dem der Kapitalwert gleich Null ist, heißt . Er gibt die also die Rendite der Investition an. Entscheidungskriterium bei der Methode des Internen Zinsfuß ist das folgende: Führe die Investitionsobjekte durch, deren Interner Zinsfuß größer als der Kalkulationszinsfuß ist. Dieses Kriterium kann man natürlich nur bei Investitionsobjekten mit internen Zinssatz anwenden.

Literaturverzeichnis

Grundzüge der Finanzierung und Investition Hans Hirth

2008, Oldenbourg, S. 33-43.

Jetzt bei Amazon bestellen

Übungsbuch zur Betrieblichen Finanzwirtschaft Kruschwitz, Decker, Röhrs

2007, Oldenbourg, S. 81-101.

Jetzt bei Amazon bestellen
Suche