Die dynamischen Investitionsrechenverfahren

Dr.-Ing. Hans-Markus Callsen-Bracker


Der entscheidende Unterschied zwischen den statischen und den dynamischen Investitionsrechenverfahren besteht darin, dass die dynamischen im Gegensatz zu den statischen Methoden Zinseszinseffekte berücksichtigen. Die Stärke der dynamischen Rechenverfahren liegt also darin, dass sie "den Zeitwert des Geldes" gebührend berücksichtigen. Wir werden das 3. Kapitel mit dem prominentesten dynamischen Investitionsrechenverfahren, der sogenannten Kapitalwertmethode, beginnen!

Suche
Mehr zum Thema